TEAM, WERTE UND WEITERES

UNSER TEAM

Unser Team besteht aus 9 pädagogischen Fachkräften, die sowohl Voll – als auch Teilzeitbeschäftigt sind, sowie eine Sprachförderkraft. Für Verwaltungs- und Bürotätigkeiten ist die Kindergartenleitung zu 40% vom Gruppendienst freigestellt. Wir bieten Platz für ein Freiwilliges Soziales Jahr und begleiten jährlich wechselnde Auszubildende der Fachschulen für Sozialpädagogik.

Irene Kreutter-Benzing

Kindergartenleitung | Pädagogische Fachkraft in der Löwengruppe zu 60%

Irene Kreutter-Benzing

Wir suchen:

Pädagogische Fachkraft in der
Löwengruppe zu 80% (zur Stellenausschreibung)

Judith Koch

Pädagogische Fachkraft in der Löwengruppe zu 50%

Sonja Weiß

Pädagogische Fachkraft in der Elefantengruppe zu 100%

Karina Zaiczek

Pädagogische Fachkraft in der Bärengruppe zu 90%

Wir suchen:

Pädagogische Fachkraft in der Bärengruppe zu 80% (zur Stellenausschreibung)

Nicole Dekarz

Pädagogische Fachkraft in der Bärengruppe zu 60%

Irina

Pädagogische Fachkraft in der Bärengruppe zu 70%

Martina Hinze

Pädagogische Fachkraft für Sprachförderung

Kira Jauch

Wir sind aufgeschlossen, neugierig, authentisch, engagiert, lernbereit und offen. Jeder einzelne Mitarbeiter ergänzt mit seinen individuellen Stärken das Team.

WAS UNS WICHTIG IST

  • Ein offenes und wertschätzendes Miteinander mit allen Familien
  • In der Eingewöhnungszeit legen wir viel Wert darauf, Ihrem Kind einen guten Start in seine Kindergartenzeit zu ermöglichen.
  • Jedes Kind fühlt sich wohl und wird im Tagesablauf unterstützt und begleitet
  • Persönlicher Kontakt mit den Eltern sowie das jährliche Entwicklungsgespräch
  • Biblische Geschichte, Lieder und Gebete begleiten uns durch den Jahreskreis

KINDER SIND EIN WERTVOLLES GESCHENK GOTTES

Unsere Einrichtung soll ein Ort sein, an dem Annahme und Nächstenliebe erfahrbar werden. Hier lernen die Kinder einen respektvollen Umgang miteinander, damit sie zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen und Verantwortung übernehmen lernen.

  • Wir heißen jedes Kind herzlich willkommen, unabhängig vom Umfeld, Nationalität, Konfession und Kultur.
  • Wir sehen jedes einzelne Kind als ein von Gott geliebtes und angenommenes Geschöpf und geben ihm Vertrauen und Geborgenheit.
  • In einer Atmosphäre von Vertrauen und Geborgenheit erfahren die Kinder, dass sie angenommen werden, so wie sie sind.
  • Jedes Kind bringt seine besonderen Fähigkeiten und Gaben mit. Diese gilt es zu entdecken, zu fördern und zu stärken.
  • Wir fördern die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und das Erkennen des Selbstwertes. Wir ermöglichen die Erfahrung eigener Fähigkeiten und Grenzen.
  • Wir fördern die Entwicklung sozialer Kompetenzen im Umgang mit Anderen.
  • Wir helfen dem Kind eine positive Gottesvorstellung zu erfahren.
  • Wir sehen das Kind als aktiven Mitgestalter seiner Lebens- und Lernwelt.

Der Evangelische Kindergarten im Brühl bietet Kindern und Eltern einen Ort, an dem christliche Traditionen und Werte vermittelt werden. Im Rahmen des Morgenkreises dürfen die Kinder das Jahresthema mitbestimmen, welches dann in den Kirchlichen Jahresablauf eingebunden wird.

ZUSAMMENARBEIT MIT DEN FAMILIEN

  • Elternabende/-nachmittage
  • Das jährlich stattfindende Entwicklungsgespräch
  • Gemeinsame Aktivitäten und Feste
  • Regelmäßige Gespräche zwischen Eltern und päd. Fachkraft
  • Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat

UNSER KINDERGARTEN ALS ÖFFENTLICHE EINRICHTUNG

  • Wir verstehen uns als Teil der Kirchengemeinde und bieten den Kindern und Eltern einen Zugang zum christlichen Glauben und zur Kirche.

KOOPERATIONEN

  • Wir kooperieren mit anderen Einrichtungen und Institutionen unserer Gemeinde.
  • Wir pflegen intensive Kooperation mit der Grundschule Aldingen
  • Einmal pro Woche findet die musikalische Früherziehung in unserem Haus statt
  • Der Zahnarzt und die Zahngesundheitspflege des Gesundheitsamtes besuchen uns regelmäßig
  • Zwei bis drei Mal im Jahr besuchen die Vorschüler das Museum
  • Einmal pro Monat besucht eine Kindergruppe das Seniorenzentrum „im Brühl“
  • Unser Kindergarten nimmt am Obstprogramm des Landes Baden-Württemberg teil
  • Gezielte Sprachförderung in Kleingruppenarbeit
  • Verkehrskasper
  • Ein offenes und wertschätzendes Miteinander mit allen Familien
  • In der Eingewöhnungszeit legen wir viel Wert darauf, Ihrem Kind einen guten Start in seine Kindergartenzeit zu ermöglichen.
  • Jedes Kind fühlt sich wohl und wird im Tagesablauf unterstützt und begleitet
  • Persönlicher Kontakt mit den Eltern sowie das jährliche Entwicklungsgespräch
  • Biblische Geschichte, Lieder und Gebete begleiten uns durch den Jahreskreis

Unsere Einrichtung soll ein Ort sein, an dem Annahme und Nächstenliebe erfahrbar werden. Hier lernen die Kinder einen respektvollen Umgang miteinander, damit sie zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen und Verantwortung übernehmen lernen.

  • Wir heißen jedes Kind herzlich willkommen, unabhängig vom Umfeld, Nationalität, Konfession und Kultur.
  • Wir sehen jedes einzelne Kind als ein von Gott geliebtes und angenommenes Geschöpf und geben ihm Vertrauen und Geborgenheit.
  • In einer Atmosphäre von Vertrauen und Geborgenheit erfahren die Kinder, dass sie angenommen werden, so wie sie sind.
  • Jedes Kind bringt seine besonderen Fähigkeiten und Gaben mit. Diese gilt es zu entdecken, zu fördern und zu stärken.
  • Wir fördern die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und das Erkennen des Selbstwertes. Wir ermöglichen die Erfahrung eigener Fähigkeiten und Grenzen.
  • Wir fördern die Entwicklung sozialer Kompetenzen im Umgang mit Anderen.
  • Wir helfen dem Kind eine positive Gottesvorstellung zu erfahren.
  • Wir sehen das Kind als aktiven Mitgestalter seiner Lebens- und Lernwelt.

Der Evangelische Kindergarten im Brühl bietet Kindern und Eltern einen Ort, an dem christliche Traditionen und Werte vermittelt werden. Im Rahmen des Morgenkreises dürfen die Kinder das Jahresthema mitbestimmen, welches dann in den Kirchlichen Jahresablauf eingebunden wird.

  • Elternabende/-nachmittage
  • Das jährlich stattfindende Entwicklungsgespräch
  • Gemeinsame Aktivitäten und Feste
  • Regelmäßige Gespräche zwischen Eltern und päd. Fachkraft
  • Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat

UNSER KINDERGARTEN ALS ÖFFENTLICHE EINRICHTUNG

  • Wir verstehen uns als Teil der Kirchengemeinde und bieten den Kindern und Eltern einen Zugang zum christlichen Glauben und zur Kirche.

KOOPERATIONEN

  • Wir kooperieren mit anderen Einrichtungen und Institutionen unserer Gemeinde.
  • Wir pflegen intensive Kooperation mit der Grundschule Aldingen
  • Einmal pro Woche findet die musikalische Früherziehung in unserem Haus statt
  • Der Zahnarzt und die Zahngesundheitspflege des Gesundheitsamtes besuchen uns regelmäßig
  • Zwei bis drei Mal im Jahr besuchen die Vorschüler das Museum
  • Einmal pro Monat besucht eine Kindergruppe das Seniorenzentrum „im Brühl“
  • Unser Kindergarten nimmt am Obstprogramm des Landes Baden-Württemberg teil
  • Gezielte Sprachförderung in Kleingruppenarbeit
  • Verkehrskasper